Blog

Angst, Fehler zu machen und warum die „Vorarbeit“ im Sprachtraining so wichtig ist

In meiner langjährigen Praxis arbeite ich täglich mit Menschen zusammen, die eine Fremdsprache beherrschen wollen, oder beruflich unbedingt "müssen", aber unter Druck und ziemlich oft massiven Ängsten stehen, etwas falsch zu sagen. Aus diesem Grund kommen sie zu uns, weil sie glauben, mehr Grammatik und Vokabeln mit der Methode "Accelerated Learning" schneller als bei herkömmlichen Anbieten lernen zu können. Nun, Grammatik und Vokabeln sind in der Tat die Grundsteine jeder Sprache, aber in den allermeisten Fällen nicht die Grundursache des Problems. Blockierende Unsicherheiten haben selten etwas mit Grammatik zu tun. Womit aber dann? Blockaden entstehen meistens lange bevor wir mit einer Fremdsprache zum ersten Mal konfrontiert werden. Ansonsten müssten alle in ihrer eigenen Muttersprache “perfekt” sein und souverän alltägliche Aufgaben, wie zum Beispiel, Verkaufstechniken, Argumentation, Moderation eines Gesprächs, Präsentationen, usw. meistern können, nicht wahr? Fehler sind unsere besten Lehrer und durch das Feedback unseres Gesprächspartners hören oder sehen (Körpersprache des Gegenübers) wir, dass wir nicht verstanden oder missverstanden werden, was einem ziemlich unbequem erscheint, aber in Wirklichkeit nur bedeutet, dass wir außerhalb unserer eigenen Komfortzone sind. Das eigentliche Lernen des Umgangs mit genau solchen Situationen ist die beste Vorbereitung für das wahre Geschäftsleben in einer Fremdsprache. Denn der größte Fehler, den wir machen können, ist die Angst etwas falsch zu machen und daher aufgeben, bevor die Kommunikation überhaupt stattgefunden hat.

Ein paar Ideen zum Nachdenken bevor Sie ein Sprachentraining buchen:

- Definieren Sie Ihr Ziel präzise, weil nur so wissen Sie genau, was Sie erreichen möchten und ob Sie das Ziel am Ende des Trainings erreicht haben (mehr zur Zieldefinition SMART)

- Erkennen Sie Ihre blockierenden Glaubenssätze, die Ihr Lernen und Konzentration verlangsamen oder die Aufnahmefähigkeit mindern und lernen Sie zu ent-lernen! (hier hilft Ihnen meistens ein Profi, rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen dazu haben)

- Entwickeln Sie Strategien, wie Sie in der Zukunft mit Fehlern umgehen werden, um das Beste daraus zu machen, damit Lernen für Sie zum positiven und spannenden Erlebnis wird.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie Sie vielleicht schon erkannt haben, die Vorarbeit ist die wichtigste Aufgabe bevor das eigentliche Lernen beginnt! Gerne beraten wir Sie und beantworten Ihre Fragen.

Wenn Sie uns schreiben möchten: Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.